Ethanol Kamin selber bauen – eine Bauanleitung

Wenn Sie gerne Ihren eigenen Ethanol Kamin selbst bauen möchten, dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: es ist definitiv machbar einen Kamin mit eigenem Design zu bauen. Damit der Kamin auch sicher ist, haben wir für Sie einige Sicherheitshinweise zusammengefasst, die Sie unbedingt beachten sollten. Zum Schluss geben wir Ihnen noch ein paar Anregungen und Tips zum Bauen eines eigenen Ethanolkamins.

Sicherheit kommt an erster Stelle

Bevor wir in die Details einsteigen, möchten wir Sie noch einmal ganz gezielt darauf hinweisen: es ist extrem wichtig beim Umgang mit einem offenen Feuer im Wohnbereich, aber auch auf der Terrasse oder im Garten,, dass Sie einen gesunden und natürlichen Respekt davor haben und sich den Konsequenzen eines Unfalls bewusst sind. Natürlich möchten wir Ihnen keine Angst machen und schon gar nicht davon abraten, sich einen einen schönen Kamin selbst zu bauen. Aber Sie sollten die Sicherheit dieses Kamins beim Design- und Entwicklungsprozess immer im Hinterkopf behalten.

Als Erstes sollten Sie sich von dem Anbieter Ihres Ethanol Brenners (z.B. von uns) eine Anleitung zum Einbau dieses Brenners und eine Bedienungsanleitung mit Installationshinweisen schicken lassen. Das ist auch problemlos vor dem Kauf möglich, fragen Sie einfach danach. Diese sollten Sie aufmerksam lesen und sich mit den Sicherheitshinweisen vertraut machen. Es ist auch wichtig auf die Qualität des Brenners zu achten und sicher zu gehen, dass es ein Brenner mit Absorptionsfunktion ist. Das bedeutet, dass das flüssige Ethanol von einem Material im Brenner, zum Beispiel einer keramischen Wolle, aufgenommen und “gesichert” wird. Dann kann selbst beim Umstoßen des Brenners kein (brennendes) Ethanol austreten. Unser Brenner haben wir ausführlich getestet und auf Sicherheitsrisiken geprüft. Sie sind alle nach der DIN Norm 4731 entwickelt

Gerne können Sie uns auch Ihre Zeichnungen von Ihrem Kamin schicken und wir prüfen diese für Sie – natürlich kostenlos und unverbindlich. Bei Bedarf geben wir Ihnen ein paar Hinweise, wenn wir ein Sicherheitsrisiko entdecken sollten. Das ist jedoch eher selten der Fall.

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit von Ethanol Kaminen finden Sie hier:

Viele Ideen, viele Möglichkeiten: der ganz besondere Ethanol Kamin

Wenn Sie sich ausreichend mit den Sicherheitsthemen vertraut gemacht haben, können Sie endlich zum Kernstück Ihres Projekts kommen: dem selbst designten Kamin. Sie haben mehrere Optionen für einen Eigenbau: soll es ein integrierter Kamin in eine Wand sein, oder eher ein stehender Kamin vor einer Wand sein oder doch lieber ein ganz frei stehender Kamin, eventuell als Raumteiler geeignet?

Eingebauter Kamin

Ein eingebauter Kamin ist immer ein schöner Blickfang, der Ihrem Raum eine gewisse Tiefe verleiht. Wenn Sie diesen Kamin selbst bauen, achten Sie hier vor allem auf den Einsatz des richtigen Materials und den notwendigen Abstand zwischen Feuer und Wand. Wir empfehlen hier auch die Verwendung einer Schutzglasscheibe. Bei diesem Kamintyp wird der Brenner in der Regel richtig eingelassen, sodass er flach mit der Grundfläche des Kamins abschließt.

Fest stehender Wandkamin

Diesen Kamin bauen Sie selbst von Grund auf. Ob aus Metall, MDF oder auch aus Stein – das ist Ihnen überlassen. Es darf nur kein brennbares Material sein. Sie haben hier volle Kreativität und freie Auswahl. Als Grundlage können Sie auch den Ethanol Kamin Palermo nehmen.

Offener und frei stehender Kamin

Das ist unsere Königsdisziplin im Kaminbau. Hier gibt es auch die wenigsten fertigen Modelle auf dem Markt und Ihrer Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Sie können diesen Kamin überall hinstellen, wo es Ihnen gefällt. Auch die Entwicklung eines Raumteilers mit integriertem Feuer ist eine tolle Idee.

zu den Ethanolbrennernzu unseren Sonderanfertigungen

Pin It on Pinterest

Share This